Verkauf England

Eine Erfolgsmeldung zum Jahresende!

Zum 18.11.2021 wurde der Solarpark Trefullock erfolgreich verkauft. Anleger können sich über einen stolzen Gesamtrückfluss von nahezu 170 Prozent freuen. Die erste Ausschüttung von 164 Prozent ist bereits erfolgt.

Solarinvestments sorgen nicht nur für eine zukunftsfähige und CO2-neutrale Energieversorgung, sondern bieten auch zuverlässige und planbare Erträge, weitgehend unabhängig vom Markt. Solarinvestments sind gefragte und werthaltige Assets. Dies belegt auch das Verkaufsergebnis vom SOLARFONDS ENGLAND I.

 

Mit dem Verkauf des Solarparks Treffulock können wir jetzt im Bereich der Solarfonds den erfolgreichen Abschluss eines Investments vermelden. Und dies früher als ursprünglich gemäß Prospekt geplant. Auch das Ergebnis kann sich sehen lassen. Noch besser wird das Verkaufsergebnis unter dem Aspekt „Nach-Steuer-Ergebnis“. Konkret wurde der Verkauf des Solarparks Trefullock am 18.11.2021 erfolgreich abgeschlossen: Die Ausschüttung aus dem Verkauf beträgt 164 % plus 5,66 % anrechenbarer Gewerbesteuer, das entspricht einer IRR-Rendite von aktuell durchschnittlich 11,21 % p.a.. 

 

Zwei weitere erfreuliche Punkte:

Weitere rund 13,5 % liegen als Sicherheitsbetrag auf einem deutschen Treuhandkonto, die bis zur Klärung zwischen der britischen und der deutschen Finanzbehörde eingehalten werden muss. Bei positiver Klärung würde dieser Betrag zusätzlich zur Ausschüttung an die Anleger zur Verfügung stehen.

hep produziert zehneinhalb Jahre Solarstrom in Cornwall
Trefullock ist einer der ersten jemals im Vereinigten Königreich gebauten Solarparks überhaupt. hep hat die Anlage an der Küste Cornwalls selbst gebaut und im Juli 2011 an das Stromnetz angeschlossen. Seitdem kontrollierte und managte das hep-eigene Operation- and-Maintenance-Team den Betrieb. Dazu gehörte neben der technischen Wartung vor Ort auch die Überwachung über das digitale Monitoringsystem rund um die Uhr. Rund zehneinhalb Jahre produzierte Trefullock zuverlässig umweltfreundliche Sonnenenergie. Auch unter seinen neuen Besitzern wird der Park weiterhin zur Stromerzeugung genutzt werden.

 

Von der Insel in die Welt – erfolgreiche internationale Projektentwicklung bei hep

Nach den beiden Solarparks in Deutschland, Nordendorf und Spremberg war Trefullock 2011 der dritte Solarpark, der von hep selbst entwickelt, gebaut und betrieben wurde. Zugleich ist Trefullock der erste hep Solarpark außerhalb Deutschlands. Damit markiert der britische Park bei hep den Einstieg in die internationale Projektentwicklung. Nur zwei Jahre später erschließt hep Japan als neuen Markt und platziert dort 2014 als erstes ausländisches Unternehmen überhaupt ein Solarprojekt. Im Jahr 2018 folgt der erfolgreiche Markteintritt in den USA.

Solarprojekte als verantwortungsvolle Geldanlage hep verfügt über eine langjährige Markterfahrung sowie über umfangreiche Expertise in Konzeption und Management von Sachwertinvestitionen und Alternativen Investmentfonds. Vertrauen, Verantwortung und Transparenz sind Kern des Handelns. Als weltweit operierendes Unternehmen im Bereich erneuerbarer Energien entwickelt, baut, betreibt und finanziert hep seit 2008 Solarparks in Europa, Asien und Nordamerika. Mittels verschiedener Investitionsmodelle ermöglicht hep Anlegern die Investition in den weltweiten Ausbau von Solarenergie. Bis dato hat das Unternehmen weltweit über 40 Solarprojekte mit einem Investitionsvolumen von 450 Millionen Euro entwickelt. 

Über HEP Kapitalverwaltung AG

hep ist bereits seit 2015 als registrierte Kapitalverwaltungsgesellschaft aktiv. Seit dem 24. Januar 2018 ist die HEP Kapitalverwaltung AG (KVG) als AIF-Kapitalverwaltungsgesellschaft gemäß §§ 20, 22 des Kapitalanlagegesetzbuches genehmigt. Die KVG agiert als eine auf Solarinvestments spezialisierte Fondsgesellschaft und arbeitet im Vertrieb mit Partnern aus dem gesamten Spektrum der Sparkassen, Volks- und Raiffeisenbanken, Privatbanken sowie Vermögensverwaltern zusammen. Die Leistungsbilanz zeigt: Alle Investitionen entwickeln sich plangemäß oder besser. Die Summe aller Rückzahlungen und Erträge belief sich im Geschäftsjahr 2019 auf insgesamt rund 9,6 Millionen Euro. 2020 stehen ein Publikums-AIF und drei Spezial-AIF zur Beteiligung zur Verfügung.